Franz-Xaver-Gruber-Gedächtnishaus

Exkursion der vierten Klassen

Wir wandeln einen Schultag lang auf den Spuren von Franz Xaver Gruber, dem Komponisten des weltbekannten Weihnachtsliedes "Stille Nacht", in seinem Geburtsort Hochburg/Ach.

Bei einer Führung durch das Heimathaus erfahren wir viel Wissenswertes über den einfachen und kargen Alltag der Menschen zur damaligen Zeit: Wie kochte, aß und schlief man damals, vor mehr als 200 Jahren? Wie wurde Leinen hergestellt? Wie war die Kindheit vom kleinen Franz? 

Besondere Ausstellungsstücke sind u.a. der Original-Webstuhl der Familie Gruber und das Hammerklavier, auf dem Franzl das Klavierspielen übte.

In der alten Schulstube versuchen wir, unseren Namen in  Kurrentschrift zu schreiben, und auch alte Holzspiele warten auf uns, wie z.B. Fuchs und Henne und Mühle. Einige Mädchen versuchen sich am Webstuhl.....

Bei einer geführten Wanderung über den 2 km langen Friedensweg gibt es Interessantes zu entdecken, vor allem aber Informationen über die Verbreitung des Liedes „Stille Nacht“ und die verschiedenen Kontinente, auf denen es gesungen wird. Wir machen uns Gedanken über den Frieden und singen abschließend das Lied „Weihnacht ist immer dann“.